Kann man Flash und HTML5 vergleichen?

Flash vs. HTML5

Wenn es um HTML5 geht, geht es oft im selben Atemzug auch um Adobes Flash. Immer die selben Fragen tauchen auf:

  • Wo liegen die Vorteile?
  • Kann Flash / kann HTML5 bestehen?
  • Was ist einfacher zu erlernen?
  • Was kann das eine, was das andere nicht kann?
  • Auf welche Technologie sollte man seinen Fokus legen?

Viele Blogautoren und Fachleute haben sich dieser Fragen bereits angenommen und versucht, sie zu beantworten. Oft mit ähnlichen Ergebnissen, die sich jedoch immer in der persönlichen Meinung und Einschätzung des Autors unterscheiden. Gerade eben kam ein Artikel von Rean John Uehara von 1stwebdesigner.com in meinen Newsreader, der dieses Thema wieder aufgreift und eine meiner Meinung nach gute Zusammenfassung mit Berücksichtigung vieler Aspekte liefert. Ich teile seine Meinung größtenteils. Jedoch wird ein Aspekt außen vor gelassen: die Frage nach der Entwicklungsumgebung. Flash wird meistens direkt mit HTML5 verglichen. Aber Flash ist meiner Meinung mehr als HTML5.

Warum?

Beide Technologien bieten die Möglichkeit, erstellte Inhalte wie Animationen, Websites oder ganze Anwendungen darzustellen. Hierfür ist entweder ein Plug-In (Flash) oder ein moderner Browser (HTML5) erforderlich. Aber bei Flash steckt hinter dem Namen außer dieser Möglichkeit, außer dem Plug-In und außer den erstellten Inhalten auch noch eine von Adobe entwickelte IDE, die es ermöglicht, Flash-Inhalte auf eine einfache und intuitive Art und Weise zu erstellen. Jeder, der schon mit Flash gearbeitet hat, weiß, dass man hier ohne jegliche Programmier- oder Markup-Kenntnisse auch ansehnliche Animationen oder interaktive Elemente erstellen kann. Im o.g. Artikel wird davon gesprochen, dass man selbst einem 13-Jährigen beibringen könne, kleinere Animationen mit Flash umzusetzen. Dem kann ich nur voll zustimmen.

Die Begriffe HTML5, CSS3 und JavaScript hingegen beziehen sich ausschließlich auf computersprachliche Konstrukte, die es erlauben, ähnlich animierte oder interaktive Inhalte zu erstellen. Von einer Entwicklungsumgebung wie dem Programm Flash ist hier nicht die Rede – auch wenn es ja hierfür schon Ansätze wie Tumult Inc.’s Hype oder Animatable gibt – das sind jedoch Drittanbieter.

Bei Adobes Flash bekommt man quasi alles aus einer Hand, die Entwickler des Flash Players und die der IDE sitzen nahe beieinander und können sich besser abstimmen und absprechen. HTML5 kommt von der W3C, in der zwar auch Mitglieder verschiedenster Softwarefirmen sitzen, jedoch viel mehr Interessen unter einen Hut gebracht werden müssen. Die W3C bietet auch kein Konzept oder keine Spezifikation für eine IDE, das bleibt ambitionierten Drittanbietern überlassen.

Fazit

Nochmal zurück zu meiner Aussage: Flash ist mehr als HTML5 – sowohl Technologie als auch IDE. Bei einem Vergleich vom Gesamtpaket Flash mit HTML5 muss man auf der HTML5-Seite meiner Meinung nach noch die Gesamtheit der verfügbaren Entwicklungsumgebungen für HTML5 dazurechnen. Das sind sowohl Hype oder Animatable als auch Tools wie Adobes Dreamweaver.

Und die Moral von der Geschicht: Flash liegt was, Möglichkeiten, Erlernbarkeit etc. angeht, trotz eines angepassten Vergleichs immernoch deutlich vor HTML5. Dies liegt aber auch einfach daran, dass Flash mehrere Jahre Vorsprung hat, da die älteren HTML-Standards bisher keine Ambitionen in die Multimedia-Animations-Interaktivitätsrichtung hatten. Ob sich dieser Vorsprung einholen lässt? – Ich bin da zuversichtlich, denke aber, dass das noch ein paar Jährchen dauern wird.

Eure Meinung

Was meint ihr, sehe ich das zu pragmatisch? Ich würde mich über eine Diskussion im Kommentarbereich dieses Artikels sehr freuen.

2 Kommentare to “Kann man Flash und HTML5 vergleichen?”

  1. Hunt sagt:

    Flash hat zahlreiche Vorteile gegenüber HTML5 – allerdings auch schwerwiegende Nachteile. „Mich nervt, dass man Flash nicht in einer Ebenenenhierarchie (in html) einbinden kann – Flash vergibt sich selbst immer die oberste Ebene und wirklich schlimm ist die rücksichtslose Speicherzuteilung.“ Adobe mag einen Vorsprung haben, HTML5 wird aber – auch dank Apps wie Hype – die Nase vorne haben.

  2. czery sagt:

    Ja, Flash hat schon seine Eigenheiten. Sobald ich auf meinem MacBook einen Youtube-Clip oder sonstige Flash-Anwendung starte, beginnt der Lüfter, zu Hochleistungen aufzulaufen. Hört sich dann an wie ein Düsenflugzeug. Sonst springt der Lüfter nur ganz selten an. Soviel zum Thema Ressourcen 🙂
    Ich bin gespannt, wie sich Hype & Co. weiterentwickeln.

Antworten